Was macht eigentlich Helma?

– Ich habe die Helma schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Hast du in der letzten Zeit mal was von ihr gehört?
– Nein, habe ich auch nicht. Ist sie vielleicht krank? (Pause) Wer ist eigentlich Helma?
– Ach, die kennst du bestimmt. Kam sonst immer freitags. Ihr Mann arbeitet bei Penny. So ‘ne Kleine mit kurzem Haar.
– Was ist denn mit ihr?
– Weiß ich auch nicht. Ihre Tochter ist ja jetzt in England.
– Ach?! Das ist ja allerhand!
– Ja, macht dort ein Praktikum.
– Ach, das ist ja schön.
– Ja, sie hat sich natürlich ganz doll gefreut. Das wollte sie ja immer schon – wegen der Musik und so. Du weißt ja, Musik ist ihr das Wichtigste.
– Ist doch bei allen so. Aber: Kriegt sie wahrscheinlich auch ganz gut bezahlt, oder?
– Ha, denkst du! Nichts kriegt sie, und das Leben soll da auch wahrhaftig nicht billig sein. Deshalb hat die Helma ja wieder bei diesem Bäcker angefangen, Ecke Nansenstraße – na, ich komme nicht auf seinen Namen.
– Ach, die Arme. Aber selber schuld. Den Kindern wird ja heutzutage alles hinten und vorne reingestopft.
– Siggi war ja auch erst dagegen. Aber du kennst ihn ja, am Ende gibt er dann doch immer nach.
– Na, klar. (Pause) Welcher Siggi?

– Übrigens, was sagst du zu Julia Klöckner? Die hat doch eine tolle Frisur. Wo sie die wohl machen lässt! War sicher nicht ganz billig. Und dann das Makeup!!! Das Makeup!!! Man sieht nicht ein winziges Fältchen, nicht eines. Ich habe sogar auf den riesigen Wahlplakaten danach gesucht. Nicht eines! War ja auch schon mal Weinkönigin. Na, bei der Taille muss sie wohl schon etwas aufpassen. Aber sonst!
– Ja,ja. Aber bei der FDP gibt’s eine, ich weiß nicht, wie die heißt. Die hat so Beine.
– Und nun schalten wir um zum ARD Deutschland-Trend mit Ellen Ehni.
– Kannst du mal den Fernseher leiser drehen?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.