Untertänigst

Allerdurchlauchtigste Heiligkeit, Großmächtigster Krieger, Hochmögender, ewig in unseren Herzen wohnender Herrscher der Reiche Vordererasiens, der Ihr Euch Erdogan nennt, – verzeiht uns, die wir schamvoll bekennen, mit den orientalischen Bräuchen nur unzureichend vertraut zu sein, die ungeschickte Anrede – gesegnet sei Euer Palast, möge in Eurem Reiche die Sonne nie untergehen.
Demutsvoll bitten wir, Euch gnädig all unserer Schwerter und AWACS Aufklärungsflieger zu bedienen, um Eurem Reich wieder die Teile Syriens um Mosul sowie den Nordosten Griechenlands einzuverleiben[ref]Erdogan hat hat vor kurzem die aktuellen Grenzen der Türkei und den Vertrag von Lausanne von 1924 in Frage gestellt. In türkischen Medien kann man seitdem Landkarten sehen, die Mosul und den Nordosten Griechenlands als Teil der Türkei darstellen. Quelle: Yavuz Baydar , Osmanische Aufrüstung. In der SZ 28.10.16 [/ref]. Auch wir kannten ja einst ein großes Reich, das Italien, Frankreich, Böhmen usw. umfasste. So waren wir freudig erregt, als ein Drittes Reich alte Grenzen wieder herzustellen suchte. Wie Ihr, oh, Herrscher Asiens, der Ihr die AKP massenhaft aufrüstet und in bewaffnete Streitkräfte verwandelt mit Namen wie „Osmanische Einheit 1453“, hatten wir unsere SA.[dropdown_box] Denn Ihr müsst selbstverständlich allen vermeintlichen von außen gelenkten Putschversuchen im Voraus mit eiserner Faust begegnen. Uns rührt der Aufruf Emin Canopats „an alle Brüder. Bewaffnet Euch für das Vaterland, für die Flagge und für Erdogan.“ Besonders das mit der Flagge finden wir gut! Und dass sie für Eure Person kämpfen wollen, ehrt sie sehr. Da ist es auch schön, wenn er noch einmal unterstreicht: „Wir werden sterben und töten für Erdogan.“ Ja, mehr noch: „Das Märtyrertum ist unser Ziel.“ Man sieht, wie Ihr für sie zum übermenschlichen Führer, zum Heiligen geworden seid. Deshalb rüstet auch das Präsidium für Religionsangelegenheiten, Diyanet, Jugendeinheiten auf. Da Wahlen theoretisch einen Ungewissheitsfaktor enthalten könnten, seid Ihr so für alle Fälle gerüstet.
Aber natürlich geht das Ganze nicht ohne eine von der eigenen Person ablenkende Weltanschauung. So wie wir damals eine germanisch-rassische propagiert hatten, will die „Osmanische Einheit 1453“ „religiöse Generationen heranziehen; einen am Koran orientierten Lebensstil wiederbeleben, sich für die Wiedereinführung des Kalifats einsetzen“.
Und wie schön ist es, dass man als Euer Anhänger einfach überhaupt keine Angst haben muss! Der Kolumnist Abdullah Sanhdag der Tageszeitung Yeni Akti beruhigt: „Habt keine Angst vor diesem Staat. Denn er weiß genau, wer getötet werden muss.“ Da können sich die Typen echt noch freuen, wenn sie nur im Gefängnis landen. Es ist doch wunderbar, dass Ihr alle ins Gefängnis stecken könnt, denen man an der Nasenspitze ansieht, dass sie Euer Reich zerstören und finsteren Mächten, die sich als Demokraten tarnen könnten, ausliefern wollen.
Sollten die Gefängnisse zu klein sein, was sich angesichts Hunderttausender Festgenommener andeutet, so kann man ja Lager bauen. Falls es an Stacheldraht fehlen sollte, liefern gern unsere Unternehmen, die aus DDR-Zeiten immer noch über Rückstände verfügen, und falls es an Schäferhunden mangeln sollte, so wäre es uns eine Ehre, einige der bissigsten – sie sind immer noch auf eher ungermanisch-dunkelhaarige Typen gedrillt – zur Verfügung zu stellen.[/dropdown_box]

Ein Gedanke zu „Untertänigst

  1. Alle diese entsetzlichen Wiedergänger des Ewigen Massenmörders. Und obendrein verzwergen neben ihnen die bloß Ekelhaften mit ihrem frei von ihren rottigen Lebern dahergequakten Müll fast zur Harmlosigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.