Fahrzeugkollision auf der A 18

Nach einer Kollision unzähliger Fahrzeuge auf der A 18 sind die Rettungskräfte an die Grenzen ihrer Leistungskraft gelangt. „Es war ein Inferno“, sagte Zugführer G. „Wir konnten nicht glauben, was wir sahen. Die Fahrzeuge standen in einander verkeilt quer und senkrecht auf und neben der Standspur.“ Zu der Kollision war es gekommen, nachdem zunächst ein Fahrzeug rechts überholte, dann ein zweites Fahrzeug dieses Fahrzeug noch weiter rechts zu überholen versuchte und immer mehr Fahrzeuge bei dem Versuch, die rechts überholenden noch weiter rechts zu überholen, gegen einander stießen und rutschten, bis alles zu einem toten Blechhaufen zersplitterte und zertrümmerte.
In diesem Sinne wünschen wir uns allen ein glückliches 2018!

Endlich: neue Ausrichtung der SPD!

fpa „Wir jagen Gauland, Seehofer und Tillich: Ab jetzt wird es keinen Millimeter mehr rechts von der SPD geben!“ Mit diesen Worten kündigte gestern auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz Johannes Kahrs, Rüstungslobbyist und Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD, einen weiteren Rechtsruck der SPD in der Opposition an. Eine Reihe von prominenten aktuellen und ehemaligen Mitgliedern sowie Freunden, wie u.a. Wolfgang Clement, Franz Müntefering, Horst Mahler, Arnulf Baring, Gerhard Schröder, kündigte bereits ihre Unterstützung an. Entsetzt zeigte sich hingegen der sächsische Ministerpräsident Tillich: „Das sollen die ruhig mal versuchen! Wir sind die Partei der ,rechtschaffenen Leute, die an Recht und Ordnung glauben’; uns wird niemand rechts überholen, weder die AfD noch die SPD noch die NPD!“