Ooooh, aaaah, Barbara!

Der Möglichkeiten sind viele: Ein(e) raffinierte(r) Masochist(in) kann sich die Zunge oder das Auge piercen, die Ohrläppchen zu Lappen ziehen und daraus Zöpfe flechten, die Brustwarzen durchbohren, sich mit subtil konstruierten Spezialanfertigungen auspeitschen lassen, Körperteile amputieren oder so zerschneiden, dass sie größer oder kleiner werden, er kann sich von RTL und der BILD-Zeitung die Hirnsäfte ausdörren lassen – alles wahrer Genuss, reine Ekstase; aber nun gibt es  – man hielt eine Steigerung nicht für möglich – doch tatsächlich – oh, welch perverse Freude! – den ultimativen Kick, das Barbara Schöneberger Kultheft „Barbara“ mit nichts als Barbara Schönberger!!!!!!!! Da bleibt kein Wunsch mehr übrig – vielleicht bis auf einen: Ach, möge doch auch ein Heft „Jörg“ mit nichts als Jörg Pilawa … Oooooh! Aaaah! Wahnsinn!!!!