Reich ist besser als arm

“Finanzkrise trifft besonders Kinder.” So kann man in der “Süddeutschen” lesen. Ja, was ist denn da passiert? Haben die Rangen – oder wie man heute besser (hahaha!) sagt: die Kids – ihr Taschengeld bei den Lehman Brothers angelegt statt bei Goldman Sachs? In Griechenland und Island, so steht es da, hat die Kinderarmut laut Unicef um 50% zugenommen. Auch bei der Klientel von FDP, AfD usw. hat etwas zugenommen. Was? Nein, falsch! Ach, hört mal!! Die Armut nun wirklich nicht.