Märchenhafte Kröten

Wer wusste das? Dass es so viele völlig durchlauchte Menschen gibt! Ob das eine bayrische Spezialität ist –  wie zünftiger Schweinsbraten oder von Guttenberg? Einer Anzeige in der “Süddeutschen” kann man entnehmen, dass der Schöpfer -er nennt sich einfach nur “Schöpfer” – “seine Durchlaucht”, den Fürst zu Castell-Castell, höflichst zu sich gerufen hat, und zwar mit vollem Titel. Gegen diese Etikette kann auch der Allmächtige nichts! Unter den Trauernden befinden sich – ist’s möglich? – drei – ich wiederhole: nicht weniger als drei – wahrhaftige Prinzessinnen, darunter doch tatsächlich eine Prinzessin zu Salm-Salm, verheiratet mit dem Prinzen zu Salm-Salm, die trauernde Fürstin zu Catell-Castell, natürlich auch eine Durchlaucht,  ist nebenbei (!) auch noch eine Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont, dann eine Prinzessin Johanna Lobkowicz, verheiratet mit einem Prinzen Johannes Lobkowicz. Beim Festmahl anlässlich der Trauerfeier wird gebeten, höchste Aufmerksamkeit walten zu lassen und etwaig anwesende Frösche oder Kröten nicht zu verschlucken oder sonstwie zu verletzen; es könnten einfach durchlauchte Prinzen sein.

P.S.
“Gnädige Frau, biete 900-jährigen Titel (Fürstliches Haus). Bin ein sehr alter Junggeselle. Wünsche mir eine Dame, die mit Finanzen umgehen kann.” (Bekanntschaftsanzeige)
Da muss man als knuffige Dame doch einfach gnädig sein, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.