Keine Ahnung

Seit Jeremy Corbyn an der Spitze von Labour steht, ist sie mit mehr als einer halben Million Mitgliedern die größte Partei Europas. Unter Blair war die Partei von den Konservativen „kaum unterscheidbar“[ref]Christian Zaschke in den „Süddeutschen Zeitung vom 29.9.16. S.3[/ref]. Laut ,sämtlichen Umfragen’ hat sie keine Chance, die Wahlen zu gewinnen. So stellt Christian Zaschke in der „Süddeutschen Zeitung“ die ,alte Frage’: „Ist es wichtiger, an seinen Idealen festzuhalten oder wählbar zu sein?“
Gute Frage?
Auch eine Frage: Hat man noch eine Wahl, wenn die Parteien ,kaum unterscheidbar’ sind?
Überflüssig dagegen die Frage: Warum sind die Wahlen für Labour, sobald sie sich von den Rechten unterscheidet, laut ,sämtlichen Umfragen’ nicht zu gewinnen?
Einfach keine Ahnung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.