Gedanken eines großen amerikanischen Präsidenten

Ich könnte mich ja vielleicht in einem Stahlkäfig einschließen, der im Betonboden verankert ist, so dass mich keiner mehr aus dem Oval Office entfernen kann.
Oder sollte ich mir vielleicht Ketten anlegen und diese um den Schreibtisch und durch den Schreibtisch so führen, dass der Schreibtisch und ich nicht von einander zu trennen sind?
Ha, ich verstecke mich am besten im Kronleuchter, muss aber dann alle Leitern von der Paula White (oder gleich Jesus selbst?) zerstören lassen .
Oh das ist eine glänzende Idee: Ich könnte mir Schuhe und Socken ausziehen und in eine Pfütze Sekundenkleber auf dem Boden des Oval Office treten. Ich kann mich schon im Voraus halb totlachen, wie sie vergeblich versuchen mich von der Stelle zu bewegen.
Ist wahrscheinlich besser, als wenn ich mich einfach nur auf dem Boden des Oval Office lege und Füße und Hände festnageln lasse. Ist mit Schmerzen verbunden.


Wenn ich eine Bombe im Oval Office explodieren lasse, kann da nie mehr ein anderer hinein.
Oder ich drehe den Wasserhahn so lange auf, bis das Wasser im Oval Office über zwei Meter hoch ist: Wenn Biden dann die Tür öffnet, ertrinkt er oder wird einfach weggespült.
Vielleicht verstecke ich mich hinter den Fahnen, bis Biden erscheint, und stürze mich dann auf ihn und verprügel den alten Schwächling so. dass er von sich aus auf die Präsidentschaft verzichtet.
Ich könnte Biden eine von meinem chinesischen Freund gelieferte, mit dem Corona-Virus infizierte Fledermaus in die Schreibtischschublade legen und dann eine Untersuchung über den Ursprung der Corvid-Pandemie veranlassen. Ach nein, geht nicht. Die Pandemie gibt es ja gar nicht. Oder doch?
Ich werde meinem Freund Jesus sagen, dass er einen Blitz auf Biden schleudert. Dann sieht er hinterher aus wie ein Schwarzer, und ich hetze die Leute von der Alt-Right Bewegung auf ihn.
Oder wenn das alles nicht hilft, werde ich Biden vor dem Supreme Court verklagen, weil er verschwiegen hat, dass er gar nicht die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, sondern in Wahrheit ein jüdischer Schwarzer aus dem Iran ist und laut Entdeckungen von Fox News, die zur Kenntnis seiner Handy-Kommunikation gelangt sind, dem Satan hundertsiebenundzwanzig blonde Jungfrauen versprochen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.