Frau Merder und Herr Schrökel

Nicht nur Frau Merkel auch Herr Schröder pflegen gute Beziehungen zu den Banken, den Ackermanns und Anshu Jains. Während Frau Merkel Herrn Ackermann zu sich lud, lud Anshu Jain voll sentimentaler Dankbarkeit Schröder in seine Räume und bedachte ihn mit warmen Worten. Frau Merkel ist als amtierende Kanzlerin vorsichtig und spricht es daher nicht so klar aus wie der Altkanzler in seinem neuen Buch. Auf die Frage: “Der Bundeskanzler als oberster Lobbyist, das ist der Anspruch der deutschen Wirtschaft?” antwortet Schröder: “Ja, und völlig zu Recht”. Dem Buch kann man auch folgendes Urteil über Lafontaine entnehmen: “ein hochbegabter Politiker”, aber “zu sehr abhängig von seiner Klientel”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.