Die Mitte ist nicht in der Mitte

Die Politiker sagen gern: Der Wähler ist nicht dumm.
Naja.
Der Wähler wählt die Mitte. Meistens. Glaubt man.
Schröder führt die SPD nach rechts, Richtung CDU. Und die Wähler wählen CDU.
Tillich und Seehofer führen die CDU nach rechts, Richtung AfD. Und die Wähler wählen AfD.
In Österreich reden SPÖ und ÖVP wie die FPÖ. Und immer mehr Wähler wählen FPÖ.
Das ist konsequent.
Die Politiker sagen gern: Wir sind ja nicht dumm.
Naja.
Sie haben zumindest Orientierungsprobleme: Sie suchen die Mitte, aber sie finden sie nicht.
Er habe manchmal den Eindruck, dass “die gesellschaftliche Mitte mittlerweile rechts von der CDU liegt”, sagte Ex-Bänker Jens Spahn von der CDU der Wochenzeitung DIE ZEIT.
Die Mitte nämlich beginnt rechts und sie endet rechts. Andernfalls ist die Mitte ist ganz einfach falsch lokalisiert. Es ist ein Irrtum, sie in der Mitte zu suchen. Da ist sie nicht. Sie ist eben nicht mittig, sondern rechts.
“Wir haben Platz gelassen rechts von der Mitte,” sagte der CDU-Politiker Tillich gegenüber der Funke-Mediengruppe. Die Mitte ist ja nicht die Mitte, sondern die CDU. Aber wenn die CDU nur die Mitte ist, dann gibt es – was nicht schön ist – Platz links und rechts von der CDU, vor allem aber rechts. Denn links zählt nicht, weil da, wie jeder, z.B. Bild, RTL ((“Wir erreichen auf unseren Nachrichten die Mitte unserer Gesellschaft.” RTL Chefin Anke Schäferkordt Süddeutsche Zeitung 24.10.17)), Schäuble, der Focus usw. usw., weiß, ganz einfach niemand sein darf  – Vorsicht, Populismus! – und deshalb auch kaum jemand ist. Aber rechts von der Mitte, d.h. von der CDU, d.h. von der Mitte, darf kein Raum sein. Das sagt auch Alexander Dobrindt, indem er den riesengroßen Strauß zitiert, es dürfe „rechts von der Union keine demokratisch legitimierte Partei geben“. Denn sonst ist ja die Mitte gefährdet: Völkische, Faschisten und Nazis gehören in die Mitte! Man darf sie nicht ausgrenzen, muss sie an die eigene Brust reißen, damit sie sich dort aufgehoben fühlen – in der Mitte. Sie müssen dann nicht mehr heimlich NPD oder AfD wählen, sondern wie alle anderen auch die Mitte, also Björn (Bernd?) Höckes CSU/CDU.
Wo ist die Mitte? Ist die Mitte in der Mitte? Unsinn! Weit entfernt!

Rechts sind Bäume, links sind Bäume,
und dazwischen Zwischenräume.
In der Mitte fließt ein Bach!
Ach! ((Kurt Tucholsky: Rechts und links))
Ach?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.