Der Biathlet, die Biathletin und ihr Verhältnis zur Humanität

Auch wenn uns sonst diese Wintersportarten öde erscheinen, wo Menschen auf unterschiedlichen Kufen und Brettern über glatte Flächen auf alle erdenklichen Arten um die Wette rutschen, so nötigen uns doch die Biathleten Bewunderung ab, wie sie auf glattem Gelände mit ihen Gewehren hintereinanderher brettern, und obwohl sie doch um jeden Preis erste sein wollen, wie man ihrer Mimik und ihren Gesten im Falle des Erfolgs entnehmen kann, und ja sogar über Waffen verfügen, wie diese Biathleten also trotzdem darauf verzichten, ihren Vordermann niederzuschießen. Hut ab! Unseres Wissens ist noch nie (!!!)  ein Biathlet oder eine Biathletin dieser Versuchung erlegen. Das ist großer Sport, und wir können ihm ohne Ende zusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.