Lied der Ungarn

Lied der Ungarn
(wie Zarah zu Csardas-Klängen zu singen)

Ach, Viktor, Viktor Orban,
wie gern sind wir dir untertan
Es ist ja ganz gleich,
Wen wir lieben
Und wer uns das Herz einmal bricht.
Wir glauben und hoffen und denken,
Dass einmal ein Wunder geschieht,
Doch wenn wir uns dann verschenken
Ist es das alte Lied.
Und darum wollen wir dir gehören,
dir Treue und Liebe schwören,
Wenn wir auch fühlen, es muss ja Lüge sein,
Wir belügen uns gern und sind dein.

‘tschuldigung

Liebe friedliche Genossen im Kampf gegen jede Art hässlicher Abgründigkeit, ich musste leider umziehen: Das Haus war zu klein geworden. Das Umräumen hat etwas gedauert. Aber dafür hat sich der Ausblick auf den Horizont grauslich erweitert: Heulen und Zähneklappern! Uaaahhh!!!!