Betrug

Es ist ein Skandal: Die Macher der Polit-Talkshows wollen auf ihren Dauerteilnehmer Wolfgang Bosbach nicht verzichten. Aber wie sollten sie seine ständige weitere Anwesenheit rechtfertigen? Er hatte sich ja aus dem Dasein als aktiver Politiker zurückgezogen. Und die Position des „Elder Statesman“ war besetzt von Klaus von Dohnanyi. Die geniale Idee: dieselbe Person mit anderer Identität. Eine bloße Namensänderung würde nicht genügen. Bosbach musste also zum Chirurgen, denn ein neues Gesicht sollte er schon haben. Und mit einem Adelstitel ragt er aus dem gewöhnlichen Volk hervor. Mindestens ein „von“, oder super wäre Prinz Wolfgang, Freiherr von und zu oder Graf. Dann hatten sie die zündende Idee: Seitdem sitzt Wolfgang Bosbach als Graf Lambsdorf in den Talkshows. Es funktioniert. Bisher hat es niemand bemerkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.