Armbrustmangel in der Schweiz

Die Schweizer Volksabstimmung für eine Deckelung der Managergehälter im Verhältnis 1:12 (Gehalt Durchschnittsverdiener im Betrieb zu Managergehalt) haben die Initiatoren verloren. Auf den Wahlplakaten der Gegner – an Kapital mangelte es diesen nicht – wurde die Initiative mit Kommunismus, Hammer und Sichel, verbunden, obwohl von Enteignung oder gar vom GULAG gar keine Rede war. Nicht einmal von ein paar Armbrüsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.